Rückkehr zu einer neuen Atomkraft

Zu aktuellen Artikeln über Umweltschutz und Atomenergie:

So ziemlich jeder kennt die Bilder vom Smog aus Delhi oder Peking mit einer Sichtweite kleiner 100 Meter.

Ich bin seit 2 Wochen in Kolkata (früher Kalkutta). Schon nach der Landung am Flughafen hatte ich Probleme mit dem Atmen, es war

der ätzende Kohlegestank, der in der Luft lag. Wenn ich hier vom 5. Stock aus dem Hotel schaue – nur Smog. In dunstiger  Sichtweite

fahren täglich fünf Güterzüge mit je 60 Waggons vollbeladen mit Kohle zum nahegelegenen Kraftwerk. Das Ergebnis ist

nichts zu sehen, aber zu riechen.

Deutschland  tut  was für erneuerbare Energien, aber ist diese Politik richtig? Raus aus der Atomenergie?.

In den letzten 50 Jahren waren wir der Spielball der Ölscheichs und Opec.

Gas ist eine Alternative aber wir sind abhängig von Russland, USA, etc.

Die Rohstoffe für diese Energie müssen zudem aufwendig zu uns gebracht werden, hier entsteht auch jede Menge CO2.

Die EEG-Politik funktioniert bei der Solarenergie nur tagsüber, und wenn die Sonne scheint.

Die Windenergie funktioniert auch nur bei  Wind und beide haben einen riesigen Flächenverbrauch. Das Thema Recycling ist auch noch nicht geklärt.

Wir brauchen endlich verlässliche Energiequellen!

Sind die Deutschen nicht doch zu voreilig aus lauter Angst vor der Atomkraft, wo sie führend waren, ausgestiegen?

Fukushima liegt 10.000 km von uns weg. Alleine um Deutschland herum stehen mindestens 80 AKW in unmittelbarer Nähe, davon ca. 60 Stück im Westen. Bei einem evtl. Gau und Westwind (zu 80 %) würden wir auch was abbekommen. Durch die Luftverschmutzung sterben jährlich ca. 10 Mio Menschen.

Warum sollten wir Deutschen weitere 500 Mrd. Euro in EEG investieren, wenn der Strom trotzdem immer teurer wird?

Sollte unsere Industrie nicht doch wieder zurückkehren zur neuen Atomkraft. Bill Gates hat bereits vor längerer Zeit einige Milliarden in Forschung investiert. Die Chinesen forschen auch eifrig. Warum sollten sich nicht alle Staaten der Erde an dieser Forschung für die Umwelt zusammen tun? Dies wäre doch eine gute Alternative und ein Ziel für die Zukunft, die Erde zu erhalten. Vielleicht lassen die Grünen sich doch noch umstimmen!?

Reinhard Oppel, 97074 Würzburg

Schlagworte

  • Alternative Energien
  • Atomenergie
  • Atomkraftwerke
  • Bill Gates
  • Kohlendioxid
  • Kraftwerke
  • Luftverschmutzung
  • OPEC
  • Reaktorkatastrophe von Fukushima
  • Wind
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
2 2
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!