Solidarität zeigen

Zum Artikel „Lehrer im Sommer ohne Job“ (3.5.):
Für die Ferienzeit werden seit Jahren viele Lehrkräfte nicht mehr angestellt und bezahlt und müssen sich arbeitslos melden. Eine Demütigung in Bezug auf ihre Ausbildung und oft schwere Aufgabe mit heutigem Schülerbildungsniveau und zunehmenden Verhaltensauffälligkeiten. Sparmaßnahmen bei Schule und Bildung. Für die aus Sicht der Steuerzahler wahnwitzige Erhöhung von Wahlkampfkosten gab es keinerlei Finanz-, geschweige denn Moralprobleme. Bei Steuersubventionen im Bereich haushaltsnaher Dienstleistung werden auch die benachteiligt, die es bitter nötig hätten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen