Trumps freche Einmischung

Zum Artikel „Säbelrasseln um die US-Army“ (10.8.):

Zu dieser neuen Aussage des US Präsidenten möchte ich eines bemerken: Ja, die Zusagen der zwei Prozent Rüstungsausgaben wurden von Deutschland nicht eingehalten, ob dies generell sinnvoll ist, ist ein anderes Thema. Dass sich Herr Trump generell in unsere internen Angelegenheiten einmischt, ist aber eine Frechheit. Mit wem wir Handel treiben und wo wir unser Geld ausgeben, ist unsere Angelegenheit. Und wenn ein Bundesbürger deutsche Waren und Dienstleistungen bevorzugt, spricht das für unseren Standort. US-Truppen mit einer Stationierung in Polen Russland vor die Nase zu setzen, halte ich für eine Frechheit und Provokation. Man denke an die Kuba-Krise, die die USA auch nicht amüsierten und fast zum 3. Weltkrieg geführt hat. Nord Stream 2 ist keine Abhängigkeit, sondern eine Absicherung unserer Energieversorgung, die umweltfreundlicher werden soll. Russland weiß, wer seine Rechnungen bezahlt, und schätzt uns als Geschäftspartner.

Peter Schneider, 97222 Rimpar

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Handel und Vertrieb
  • Nord Stream 2
  • Nordeuropäische Gasleitung
  • Peter Schneider
  • Services und Dienstleistungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!