Vielen droht die völlige Verarmung im Alter

Zum Artikel „Immer mehr Senioren arbeiten noch“ (7.8.):
Immer mehr Menschen mit mehr als 60 Jahren sind noch berufstätig. 44,5 Prozent gehen einer Arbeit nach oder haben sich zumindest als Arbeitslose um einen Job bemüht. Den Grund jedoch dafür in einer besseren Gesundheit der heutigen Älteren-Generation zu sehen, ist als überzogen anzusehen. Gerade im Baugewerbe ist es statistisch erwiesen, das man mit 57,5 Jahren körperlich am Ende eines Arbeitslebens steht. Auch die Verlagerung älterer Arbeitnehmer in Büros, Werkhallen und Behörden ist nur Makulatur, um bessere Zahlen auf dem Arbeitsmarkt zu bekommen. Das alles ist so von der Politik gewollt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen