Weniger Lobbyarbeit gegen den Klimaschutz wäre ebenfalls schön

Zum Leitartikel „Selbst ,Mutti' kann nicht alles alleine richten“ (20.9.):

Mein Eindruck nach der Lektüre Ihres Leitartikels ist folgender: Mutti Merkel stemmt sich schon lange vergeblich gegen das schlimme Verhalten von Ministern, der Bevölkerung und der Wirtschaft zum Wohle der Umwelt. Sie schreiben richtig, dass der Automobilindustrie bei der CO2-Minderung eine große Rolle zukäme, die sie aber nicht nutze. Aber ist es wirklich nur die Automobilindustrie, die schuld ist an der grassierenden SUV- und PS-Boliden-Verblödung? Ich kann mich noch gut an den G8-Gipfel 2006 in Heiligendamm erinnern. Mutti hat sich dort in eindrucksvoller Manier zur Jeanne d?Arc des Klimaschutzes aufgeschwungen. Selbst Bono von U2 und Bob Geldorf waren voll des Lobes. Einige Monate später hat Mutti verhindert, dass die EU eine strikte CO2-Obergrenze für europäische Autoflotten einführt. Stattdessen hat sie dafür gesorgt, dass eine wachsweiche schrittweise Reduzierung über viele Jahre beschlossen wurde. Sie hat die strikte Obergrenze damals als Angriff auf die deutsche Automobilindustrie bezeichnet. Im Juni 2013 hat sich Mutti wiederum dafür eingesetzt, dass bereits beschlossene CO2-Richtlinien in der EU noch einmal auf die lange Bank geschoben wurden. Skandalös und dreist haben deutsche EU-Politiker Muttis Verhalten damals bezeichnet. Nein, Mutti kann sicherlich nicht alles alleine richten, aber etwas mehr Richtlinienkompetenz und mehr als bloße Lippenbekenntnisse für den Klimaschutz wären schön. Ach ja, und etwas weniger Lobbyarbeit gegen den Klimaschutz wäre ebenfalls schön.

Rainer Höhn, 97288 Theilheim

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Autobranche
  • Bono
  • Deutsche Autoindustrie
  • Europäische Union
  • Gruppe der Acht Treffen
  • Jeanne d’Arc
  • Klimaschutz
  • SUVs
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!