Außenministerium sollte für die Völkerverständigung sorgen

Zu den Artikeln „Warmer Empfang für den ,lieben Olaf'“ und „Baerbock auf schwieriger Mission“ (11.12.):

Auf den ersten Blick scheint die Außenpolitik der neuen Regierung erfolgreich gestartet zu sein, doch schon bald dürften Konflikte in der Koalition auftreten. Als Kontrast zu der eher pragmatischen Herangehensweise der vergangenen Merkel-Regierungen, wollen die Grünen eine wertebasierte Leitlinie im Außenministerium verankern. Das ist eine überfällige Maßnahme und ist auf jeden Fall zu begrüßen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!