Bodenlose Unverschämtheit

Zum Artikel „Wirbel um Müllers Dienstreisen“ (16.11.):

Die „Bild am Sonntag“ hat sich mit der Überschrift über ihren Bericht zu den Dienstreisen des Entwicklungsministers Müller eine bodenlose Unverschämtheit geleistet. Obwohl nach Auskunft des Entwicklungsministeriums alle für Frau Müller bei den Reisen angefallenen Kosten vollständig bezahlt wurden, wird der Minister verunglimpft. Ausgerechnet mit Herrn Müller, der ohne viel Aufhebens zu seiner Person und ohne große Medienkampagnen in seinem Aufgabenbereich nachweislich gute Arbeit geleistet hat, wird mit diesem Artikel unverantwortlich umgegangen. Der für den Artikel zuständige Journalist hat wohl nicht besonders gut recherchiert und seine Meinung schamlos kundgetan. Solche Journalisten brauchen wir nicht.

Rudolf Greubel, 97464 Oberwerrn

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Dienstreisen
Entwicklungsminister
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)