Iran hat sich an den Vertrag gehalten

Zu Artikeln über den Konflikt zwischen dem Iran und den USA:

Barack Obama erreichte eine in der Geschichte der Diplomatie einmalige Leistung, nämlich den Iran-Deal. Der Iran unter dem demokratisch gewählten Rouhani hielt sich gewissenhaft und unbestreitbar an den Deal, im Vertrauen auf den Vertrag, wobei der Iran sogar seine eigene Verteidigung vernachlässigte, nicht im Bereich der Raketen, aber der nuklearen Aufrüstung. Die Verlässlichkeit des Iran hat zur Folge, dass Großbritannien, Frankreich und Deutschland ebenso wie China und Russland am Vertrag noch immer festhalten. Nur der Egomane Trump konnte diese Leistung Obamas aus völlig infantilen Gründen nicht stehenlassen, so dass er üble Sanktionen dem Iran aufbürdete, um den zeitlich auf 15 Jahre begrenzten Deal mit Eigenleistung triumphierend zu verbessern, wobei Trump sogar deutschen Firmen drohte, falls sie weiter mit dem Iran Handel trieben. Schon unter Bush, Rumsfeld und Cheney wurde mit Lügen der Irak-Krieg begonnen. Die Befürchtung, Trump könne einen neuen Krieg beginnen, zeigt, wie bedrohlich die Situation ist.

Gerald Jansche, 97422 Schweinfurt

Themen & Autoren
Auseinandersetzung
Barack Obama
Demokratie
Irak-Kriege
Kriege
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)