Kann man durch Verbote von Wörtern das Denken verändern?

Zum Artikel „Rassismus nicht im Ansatz zu entdecken“ (17.11.):

Nun hat es auch den Krippenmohr im Ulmer Münster erwischt: Entfernt aufgrund angeblich rassistischen Erscheinungsbildes. Neben Corona kann man offensichtlich kaum mehr Aufmerksamkeit auf die eigene Person erzeugen, als durch Glocken- und Hahnenschreiverbot, Gendersternchen in Wort und Schrift, Bücher- und Speisekartenumschreibungen nun auch heimische Straßen- und Bauwerksumbenennungen zu fordern. Willy Sachs und sein Stadion stehen nun aktuell auf der Tagesordnung und selbst unser Grundgesetz muss sich dieser Prüfung unterziehen. Wohin führt uns diese Wichtigtuerei oder neudeutsch „Mainstream“ oder „political correctness“? Soll man in Fortsetzung davon alle missliebigen Denkmäler entfernen, Ausstellungen und Museen schließen, die Exponate beinhalten, die nicht diesem Zeitgeist entsprechen? Kann man durch Verbote von Wörtern das Denken verändern? Leider sind viele Medien bereitwillig dabei, diese Aufmerksamkeit zu fördern. Wird dabei nicht übersehen, dass so oftmals Minderheiten eine Bedeutung erfahren, die die Freiheit der restlichen Bevölkerung einschränkt? Aus meist gesicherter Existenz und der eigenen warmen Stube heraus lassen sich trefflich Urteile über die Vergangenheit und andere bilden. Zur Selbsterkenntnis könnte beitragen: „Wer ohne Fehler ist, der werfe den ersten Stein“.

Helmut Renninger, 97508 Grettstadt

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bücher
Denkmäler
Exponate
Minderheiten
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!