Mehr in die Bahn investieren

Zum Artikel „Kitzinger Bahnhof wieder offen“ (2.6.):

Die Wiedereröffnung des Bahnhofs in Kitzingen zeigt, dass mit Engagement und Wille der Politik durchaus zeitnahe Verbesserungen beim Bahnverkehr möglich sind. Es wäre erforderlich, dass sich auch weitere Kommunen daran ein Beispiel nehmen und so das sicherste und umweltfreundlichste motorisierte Verkehrsmittel fördern. 2019 hat Deutschland im Gegensatz zur Schweiz nur 76 statt 404 Euro pro Kopf in das Schienennetz investiert und die Forcierung des klimafreundlichsten Verkehrsträgers somit lange verschlafen. Dafür wurde seitens der Bundesregierung lange Zeit ein Börsengang der DB AG forciert und tatenlos zugeschaut wie Ausweichgleise abgerissen, Gütertarifpunkte geschlossen, internationale und Nachtzugverbindungen gestrichen und Servicepersonal abgezogen wurde. Statt in unrentable Regionalflughäfen und teuren Straßenausbau, der nur noch mehr Verkehr anlockt, müssen die entsprechenden Finanzmittel zukünftig in mehr Bahn in der Fläche wie z. B. in die Reaktivierung der unteren Steigerwaldbahn fließen.

Raphael Wirth, 97078 Würzburg

Themen & Autoren / Autorinnen
Bahnhöfe
Fahrzeuge und Verkehrsmittel
Schienennetz
Schienenverkehr
Wille
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top