Politischer Missbrauch

Zum Artikel „Freitagsgebet in der Hagia Sophia“ (25.7.), der sich mit der Umwandlung in eine Moschee befasst:

Was hat Erdogan und der Juli – insbesondere der 15. Juli – mit der Hagia Sophia und der Umwandlung der Kirche in eine Moschee zu tun? Nichts. Erdogan sagte, dass er seinen Sieg über seine Gegner, von denen Tausende in Gefängnissen in der Türkei festgehalten werden, feiern will als „Auferstehung“, indem er die ehemalige Kirche in eine Moschee umwandelt. Dies ist politischer Missbrauch der Religion des Islam. Wo bleibt der Aufschrei der Moscheengemeinden? Wo der Aufschrei der Islamwissenschaftler an deutschen Universitäten? Wo der Aufschrei einzelner Muslime, die ihre Religion vor Missbrauch schützen wollen?

Werner Schindelin, 97082 Würzburg

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Hagia Sophia
  • Islamwissenschaftlerinnen und Islamwissenschaftler
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
  • Moscheen
  • Muslime
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.