Solidarität gefordert

Zur Rückholung deutscher Staatsbürger aus dem Ausland:

Die Rückholaktion deutscher Staatsangehöriger kostet den Staat mindestens 50 Millionen Euro. Jeder dieser Betroffenen sollte sich zumindest mit 500 Euro an dieser Aktion beteiligen. Denn wer in diesen Zeiten im Ausland war und ist, hat auch dieses Geld, um den Staatssäckel wenigstens ein bisschen zu entlasten. Das sollte jedem die Sicherheit wert sein, jetzt oder bald wieder zuhause sein zu können. Kaum ein europäischer Staat leistet das in diesem Umfang. Man kann das durchaus auch als Spende an verschiedene Hilfsfonds oder Organisationen leisten. Finanzielle Hilfe wird dringend benötigt. Das verstehe ich unter Solidarität.

Sabine Ludwig, 97236 Randersacker.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Deutsche Staatsangehörige
Sabine Ludwig
Staaten
Staatsangehörige
Staatsbürger
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!