Verbot von Zucht und Haltung

Zum Artikel „Hund beißt Kind in den Kopf“ (27.7.):

Lästige Waschbären sollen zukünftig in Lebendfallen gefangen und von einem Jäger exekutiert werden. Ein Bullterrier, der ein Kind angegriffen- und schwer verletzt hat, darf bei Frauchen bleiben, das sich – aus welchen fragwürdigen Gründen auch immer – eine derartige „Waffe“ hält. Was muss eigentlich noch passieren, damit Zucht und Haltung von derart aggressiven Hunden verboten werden. Der verordnete Leinenzwang und die damit verbundene Einschränkung seiner Bewegungsfreiheit machen den Hund natürlich noch aggressiver.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung