Von der Bahn veräppelt

Zu Artikeln über den Streik bei der Bahn:

Seit Wochen freuten wir uns auf unseren Urlaub. Am 23. August wollten wir um 9:27 Uhr mit der Bahn nach Sylt reisen. Unsere Fahrausweise hatten wir bereits einige Tage vorher gelöst. Unser Appartement war gebucht und bezahlt. Plötzlich wurde am 20. August von Herrn Weselsky verkündet, dass am 23. bis 25. August der Personenverkehr der Bahn bestreikt wird. Angeblich würden Ersatzzüge eingesetzt, wir konnten aber leider keinen passenden Zug ausfindig machen. Nach einigen Telefonaten wurde mir von der Bahn geraten, unsere Reise zu verschieben. Fahrausweise seien bis 4.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!