Warum sich noch an Regeln halten?

Zum Artikel „So gefährlich sind Würzburger Corona-Leugner“ (8.2.):

Verzweifelte Eltern, Alleinerziehende, arbeitslos gewordene, Schüler und Studenten, Akademiker, Geschäftsleute, Kulturschaffende, die allabendlich friedlich unter Beachtung der AHA-Regeln demonstrieren, werden als gefährliche Nazis, Covidioten, Corona–Leugner, asozial, dumm usw. diffamiert, die man vom Verfassungsschutz beobachten lassen solle. Es ist falsch und sinnlos, die unleugbaren Opfer der Pandemie gegen die oft verleugneten Opfer der Corona-Maßnahmen aufzurechnen. Aber es ist ebenso falsch und ungerecht, nur einseitig die Menschen in Angst zu halten und nicht umfassend zu informieren.

Volker R. Wolf, 97080 Würzburg

Langsam frage ich mich tatsächlich, ob ich mich in einem Irrenhaus befinde?! Nicht, weil ich in bestimmten Situationen Maske tragen muss und nach 21 Uhr grundsätzlich nicht mehr vor die Türe darf, sondern weil sich manche Mitbürger aufführen wie die Axt im Wald. Sorgen und Bedenken äußern gegen die Dauer und den Inhalt mancher Maßnahmen – ok, aber Personen zu beschuldigen, eine Diktatur aufbauen zu wollen, uns versklaven zu wollen und Verbrechen vertuschen zu wollen mittels Maske und Co. ist eine Frechheit und könnte fast als schlechter Faschingsgag durchgehen, wäre das Ganze nicht so geschmacklos. Landrat Eberth spricht mit den ESA-Anhängern und äußert Verständnis gegenüber der Gruppierung. Was sendet das für ein Bild aus? Warum sollten sich die Menschen, warum sollte ich als Individuum mich noch an die Regeln halten, nach solchen Vorkommnissen? Ich kann wohl noch so manches lernen von den Querdenkern. Maske auf. Warum? Parkgebühren zahlen. Warum? Gehsteig von Schnee und Eis räumen. Warum? Steuern zahlen. Egal! Aber ich wurde einigermaßen gut erzogen, also werde ich mich weiter an die Regelungen halten, auch für den „netten“ Vater im Artikel, denn wir sind so was wie eine Gesellschaft.

Sebastian Pfister, 97204 Höchberg

Themen & Autoren
Akademiker
Alleinerziehende Mütter
Arbeitslosigkeit
Diktatur
Gefahren
Nationalsozialisten
Parkgebühren
Steuern und staatliche Abgaben
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!