Scheurings Wort zum Samstag: Eine Geschichte vom Osterhasen

An Ostern feiern Rechtgläubige die Auferstehung Christi. Gleichwohl haben sich Rituale wie der Kult ums Osterei und den Osterhasen herausgebildet, die vom Kern des Glaubensfestes ablenken. Wie war das möglich? Ex-Papst Benedikt hat in seiner unglaublich glaubensstarken Erläuterung der wahren Ursachen des Missbrauchsskandals in der Kirche vieles zurechtgerückt. Auf gleiche Weise kann man auch eine Geschichte vom Pferd beziehungsweise vom Osterhasen erzählen. Auch die Verfälschung der Ostertradition war nur möglich durch die Säkularisierung der Welt. Insbesondere die Revolution von 1968 und das Streben nach völliger sexueller Freiheit hatten zur Folge, dass Fruchtbarkeitssymbole wie der Osterhase den Glauben entkernten. Zeugnis dieses Auflösungsprozesses ist auch der Kult um Ostereier, der in alle Bereiche der Gesellschaft vorgedrungen ist – nicht erst seit Oliver Kahns Forderung „Wir brauchen Eier!“ Immer wieder betonen Fußballer, sie müssten „Eier zeigen“. Fans forderten ihre Mannschaft erst kürzlich auf: „Kauft euch Eier oder verschwindet!“ Mancherorts wünscht man sich zu Ostern schon „Frohe Eiertage!“ In diesem Eierwahn gefangen, hat der Rapper Marteria geklagt: „Es wird kaum noch Musik mit Eiern gemacht.“ Nun, was könnte das für eine Musik sein? Welche Musik wird denn mit Eiern gemacht? Das Klangspektrum, das Eier als Instrument erzeugen können, ist äußerst begrenzt. Das zeigt klar, wie fehlgeleitet dieses Denken ist. Mit solchen falschen Maßstäben kommt der Mensch der Wahrheit und Erlösung nicht näher. Schon gar nicht mit Eiermusik.

Rückblick

  1. Scheurings Wort zum Samstag: Seid gut zueinander!
  2. Scheurings Wort zum Samstag: Worte aus Watte
  3. Scheurings Wort zum Samstag: Die neue Zeit, sie ruft!
  4. Scheurings Wort zum Samstag: Schöne Perspektiven
  5. Scheurings Wort zum Samstag: Gegen jeden Menschenverstand
  6. Scheurings Wort zum Samstag: Eine fantastische Perspektive
  7. Scheurings Wort zum Samstag: Ein schöner Erfolg
  8. Scheurings Wort zum Samstag: Die Kleidung der Zukunft
  9. Scheurings Wort zum Samstag: Alles wird sexy
  10. Scheurings Wort zum Samstag: Im Sog des Modern Talking
  11. Scheurings Wort zum Samstag: Der Lauf der Dinge
  12. Scheurings Wort zum Samstag: Und täglich grüßt der Brexit
  13. Scheurings Wort zum Samstag: Mega happy in Gaga-Land
  14. Scheurings Wort zum Samstag: Ein Plan ist nicht genug
  15. Scheurings Wort zum Samstag: Die großartige, würfelförmige Weisheit
  16. Scheurings Wort zum Samstag: Die Könige des Absurden
  17. Scheurings Wort zum Samstag: Geist und Körperhaltung
  18. Scheurings Wort zum Samstag: Scheurings Wort zum Samstag: Peinlichkeit und Popularität
  19. Scheurings Wort zum Samstag: Der Mut der neuen Zeit
  20. Scheurings Wort zum Samstag: Jesus fährt keinen E-Roller
  21. Scheurings Wort zum Samstag: Prediger auf Himmelfahrt
  22. Scheurings Wort zum Samstag: Änderung der Geschäftsbedingungen
  23. Scheurings Wort zum Samstag: Der Verkehr wird neu geregelt
  24. Scheurings Wort zum Samstag: Scheurings Wort zum Samstag: Die Waffen der Dummheit
  25. Scheurings Wort zum Samstag: Der Fluch auf dem Flughafen
  26. Scheurings Wort zum Samstag: Gerechtigkeit für die Bienen!
  27. Scheurings Wort zum Samstag: Herausforderung auf dem Mond
  28. Scheurings Wort zum Samstag: So macht Reisen Spaß
  29. Scheurings Wort zum Samstag: Die SPD sucht einen Chef
  30. Scheurings Wort zum Samstag: Was für eine wunderbare Welt
  31. Scheurings Wort zum Samstag: Die Luft geht fresh und rein
  32. Scheurings Wort zum Samstag: Ein behobener Dachschaden
  33. Scheurings Wort zum Samstag: Die Ausgießung des Geistes
  34. Scheurings Wort zum Samstag: Ein Blick auf die Netzgemeinde
  35. Scheurings Wort zum Samstag: Rock around the Clock
  36. Scheurings Wort zum Samstag: Alles Banane
  37. Scheurings Wort zum Samstag: Schöne neue Gesetzeswelt
  38. Scheurings Wort zum Samstag: Vom Abholen und vom Mitnehmen
  39. Scheurings Wort zum Samstag: Hier kocht der Chef
  40. Scheurings Wort zum Samstag: Eine Geschichte vom Osterhasen
  41. Scheurings Wort zum Samstag: Brexit an Halloween
  42. Scheurings Wort zum Samstag: Warnung vor dem Influencer-Virus
  43. Scheurings Wort zum Samstag: Homer kommt nach Würzburg
  44. Scheurings Wort zum Samstag: Der Zauber der Zeichensprache
  45. Scheurings Wort zum Samstag: Was nun, Britannia?
  46. Scheurings Wort zum Samstag: Hier wird kommuniziert
  47. Scheurings Wort zum Samstag: Jubel, Trubel, Heiserkeit
  48. Scheurings Wort zum Samstag: Das trägt man jetzt so
  49. Scheurings Wort zum Samstag: Der Knoten in der Zunge
  50. Scheurings Wort zum Samstag: Das große Ratespiel

Schlagworte

  • Herbert Scheuring
  • Christi Auferstehung
  • Jesus Christus
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
  • Marteria
  • Missbrauchsaffären
  • Ostereier
  • Osterhase
  • Ostern
  • Scheurings Wort zum Samstag
  • Säkularisation
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!