WÜRZBURG

Unterm Strich: (Tanz-)Mariechen 2.0

Auch heute ist in Sachen Gleichberechtigung von Mann und Frau noch einiges zu tun. Die Bemühungen sind mannigfal . . . Entschuldigung, vielfältig. (Tanz-)Mariechen 2.0“ war jedenfalls nicht nötig.
Tanzen bis der Arzt kommt. Ob Tanzmariechen, Garde, Showtanz oder Männerballett, die Akteure haben sich reingelegt und ihr Einstudiertes mit viel Applaus an das Publikum gebracht. Foto: Thomas Hälker
Auch heute ist in Sachen Gleichberechtigung von Mann und Frau noch einiges zu tun. Die Bemühungen sind mannigfal . . . Entschuldigung, vielfältig. Und selten von Erfolg gekrönt. So tritt etwa bei der Europawahl die feministische Partei „Die Frauen“ an, um das Patriarchat abzuschaffen. Als sich „Die Frauen“ zuletzt 2009 zur Wahl stellten, kamen sie aber nur auf 0,3 Prozent.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen