Unterm Strich: Wenn Männer älter werden

Von Ex-Kanzler Helmut Schmidt stammt der Satz, jeder Politiker sehe auf Dauer so alt aus, wie er sei. Doch manch ein Mann will sich sein Alter nicht eingestehen. Also werden Schläfen gefärbt – außer natürlich die des Polit-Zampanos Gerhard Schröder.
Von Ex-Kanzler Helmut Schmidt stammt der Satz, jeder Politiker sehe auf Dauer so alt aus, wie er sei. Doch manch ein Mann will sich sein Alter nicht eingestehen. Also werden Schläfen gefärbt – außer natürlich die des Polit-Zampanos Gerhard Schröder. Und nachdem Männer in ihrer evolutionär angestammten Rolle als Jäger und Sammler nicht mehr gefragt sind, werden sie auf ihre Rolle als Autofahrer zurückgeworfen. Diese PS-Kompetenz sollte möglichst lange gewahrt werden! Insofern durfte Prinz Philip das Wohlwollen seiner Geschlechtsgenossen gewiss sein, dass er noch bis 97 am Steuer saß.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen