Unterm Strich: Wo Ampeln zu Intelligenzbestien werden

Es ist eine gewagte These, die unlängst auf dem Titel eines seriösen Wochenblatts prangte: Wir waren schon schlauer! Ist das so? Wissen wir nicht, aber selbst wenn es so wäre: Die Dinge um uns herum werden zum Glück immer schlauer. Man sagt bloß nicht mehr schlau, sondern smart. Es gibt smarte Häuser, die des Nachts wie von Geisterhand geregelt das Licht ausschalten oder bei großer Hitze die Heizung regulieren. Damit wäre unsereins völlig überfordert. Es gibt smarte Telefone, die am Digital-Standort Deutschland leider deutlich bessere Bild- als Verbindungsqualität aufweisen. Und dann gibt es smarte Ampeln. Die sollen den Verkehr nach Möglichkeit flink und flüssig halten. Nur herrscht da ein offensichtlicher Bildungsstau, an dem ausnahmsweise einmal nicht der Verkehrsminister Andreas Scheuer schuld ist. Was wir mit Sorge beobachten, ist auch: Das Bildungsniveau bayerischer Ampeln scheint auf sehr unterschiedlichem Stand zu sein. Sehr hoch ist es unserer Erfahrung nach in Nürnberg und in Fürth. Das sind wahre Intelligenzbestien, die die grüne Welle aus dem Effeff beherrschen. Note 6 indes für die Kreisstadt Kitzingen. Dort sieht es in der Regel so aus: Sie fahren an die Ampel heran, die springt auf rot und gibt dem Querverkehr grün, obwohl es in der Situation gar keinen Querverkehr gibt. Oder sie starten bei grün an Ampel A, und wenn Sie nach 300 Metern Ampel B erreichen, schaltet die auf rot. Nachts sind die Ampeln übrigens besonders kreativ. Wir würden sie gern verstehen, das Staatliche Bauamt hat es uns auch schon zigfach erklärt. Aber ich schätze mal: Wir sind einfach zu dumm.

Rückblick

  1. Unterm Strich: Die Komplimente sterben aus
  2. Unterm Strich: Das Märchen von Trumpel und Gretal
  3. Unterm Strich: Ein Job für Prinz Harry
  4. Unterm Strich: Söder und die lila Kuh
  5. Unterm Strich: Die zwei Seiten der Klimahysterie
  6. Unterm Strich: Der reine Horror
  7. Unterm Strich: Spinner für London
  8. Unterm Strich: Was Bon heißt, kann nicht schlecht sein
  9. Unterm Strich: Was einem so nachgerufen wird
  10. Unterm Strich: Die Miesepeter vom Landratsamt
  11. Unterm Strich: Krieg nach Zahlen
  12. Unterm Strich: Die Inflation der Gedenktage
  13. Unterm Strich: Auf ins vegane Dschungelcamp!
  14. Unterm Strich: Wer hat's prophezeit?
  15. Unterm Strich: Die Mondscheinsonate im Hühnerstall
  16. Unterm Strich: Brückentage für Zahnärzte
  17. Unterm Strich: Die Welt im Jahr 2050
  18. Unterm Strich: Ein Hoch auf die Wirtshausdiplomatie!
  19. Unterm Strich: Weihnachten ist geschafft
  20. Unterm Strich: Ach du Heiliger Abend!
  21. Unterm Strich: Der Retter ist nah
  22. Unterm Strich: Ein Stück zum Glück
  23. Unterm Strich: Der Trend geht zum Mietbaum
  24. Unterm Strich: Ein Zugfahrplan für die Rettung des Planeten
  25. Unterm Strich: Über Kunst und Klopapier
  26. Unterm Strich: Nichts für Schwarzseher
  27. Unterm Strich: Weihnachtlicher Führungskräftemangel
  28. Unterm Strich: Nachruf auf „Lady Gaga“
  29. Unterm Strich: Die Grenzen der Besinnlichkeit
  30. Unterm Strich: Der Babo will fliegen
  31. Unterm Strich: Eine EM für Unterfranken
  32. Unterm Strich: Immer glücklich, reich und gesund
  33. Unterm Strich: „Hoss“ und der Betrug an Omas und Opas
  34. Unterm Strich: Pisa-Schock auf höchstem Niveau
  35. Unterm Strich: Wo Ampeln zu Intelligenzbestien werden
  36. Unterm Strich: Wie der Fußball attraktiver wird
  37. Unterm Strich: Virtual Reality für alle
  38. Unterm Strich: Das Wir im Wartezimmer
  39. Unterm Strich: Zoppo Trump und sein Vetter aus Amerika
  40. Unterm Strich: Das neue politische Abc
  41. Die CDU verordnet sich Ruhe
  42. Unterm Strich: Vexillologie für Anfänger
  43. Unterm Strich: Das Ende des Klimperns
  44. Unterm Strich: Krause Ideen im Dschungelcamp
  45. Unterm Strich: Unterm Strich: Kleine und große Betrügereien
  46. Unterm Strich: Die Erde ist noch zu retten
  47. Unterm Strich: Wo Italiener keinen Spaß verstehen
  48. Unterm Strich: Wir baden im Wald und anderswo
  49. Unterm Strich: Saubermänner und Schlammschlachten
  50. Unterm Strich: Verbotene Liebe am Arbeitsplatz

Schlagworte

  • Eike Lenz
  • Andreas Scheuer
  • Baubehörden
  • Glück
  • Kreativität
  • Unterm Strich
  • Verkehr
  • Verkehrsminister
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!