Unterm Strich: Das Ende der Leichtigkeit des Krankseins

Erinnern Sie sich noch, wie das früher so war? Ein(e) Kollege*in kam gendergerecht, aber krank mit Husten und Schnupfen ins Büro. Erhöhte Temperatur, Ränder unter den Augen, ein Päckchen Aspirin und einen Teebeutelvorrat für einen halben Hektoliter dabei. „Ach Gottle, hat's dich erwischt, soll ich dir was aus der Apotheke mitbringen“, waren so Standard-Antworten der relativ abstandsfreien Büroflächenmitbenutzer und Schreibtischnachbarn, die vielleicht schon selbst seit Tagen „so ein Kratzen im Hals“ verspürten. „Ach ja, es geht wieder rum“, war so ein Standardsatz der mal mäßig, mal stärker Infizierten. Wobei keiner so genau gewusst hat, was denn nun „rumgeht“. Eine Erkältung war's halt, wenn man damit noch arbeiten ging, für eine Krankschreibung wär eine Grippe dann schon recht – klingt eben dramatischer, als sich „nur verkühlt“ zu haben. Die „Verkühlten“ ohne Krankenschein durften dann mit aufmunterndem und abstandslosem Schulterklopfen und Kommentaren wie „Des wird scho wieder“ des Chefs rechnen – so eine Art verbale Tapferkeitsmedaille für Durchhalter. Wäre einer mit Mundschutz herumgelaufen, wäre der Kollege in den Augen der anderen einer psychiatrischen Untersuchung näher gewesen als einem Abstrich zur Abklärung einer Infektion. Diese Leichtigkeit des Krankseins ist vermutlich für immer Geschichte. Jeder Huster, jedes Armbeugenniesen wird argwöhnisch beobachtet. Lasst euch Zeit mit der Brotzeit, esst langsam, denn so ein Hustenanfall, der dann entsteht, wenn sich ein Stück „mürbes Hörnle“ in die Luftröhre verirrt hat, kann ungeahnte Folgen haben.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Helmut Glauch
Erkältungen
Infektionskrankheiten
Schnupfen
Unterm Strich
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)