NUUK

Unterm Strich: Trumps Einkaufszettel

Donald Trump ist beleidigt. Und das völlig zu Recht. Da schlägt er den Dänen einen wirklich großartigen Deal vor – und die zeigen ihm die eiskalte Schulter. Dabei gibt es auf Grönland quasi nichts: keinen Trump-Tower, kein Trump-Golf-Resort.

Und warum sind die Dänen überhaupt so empört? Gebiete zu kaufen ist schließlich gute alte Tradition: Vor einigen Jahren konnte man sogar beim Kaffee-Röster Tchibo Inseln kaufen. Die billigste – Goose Island vor der kanadischen Atlantikküste – wurde für 60 000 Euro angeboten. Und schon 1867 kauften die USA den Russen für 7,2 Millionen Dollar Alaska ab. In Moskau ist man heute noch froh, dass sich die Amis um diese durch Erdöl-Bohrtürme verschandelte Gefriertruhe kümmern.

Doch Trump wäre nicht ein so großartiger Präsident, wenn er sich von der dänischen Instinktlosigkeit für ein gutes Geschäft lange aufhalten ließe. Maßnahme eins: Er lässt sich vom Handelspartner Russland beraten, wie man auch anders an die Insel eines fremden Staates kommt.

Maßnahme zwei: Er arbeitet den Rest seiner Einkaufsliste konsequent ab. Darauf stehen: alle Vokale bei Glücksrad; eine Fußball-WM; die „Mona Lisa“ und ein Banksy-Schredder; ein Freibier; Leroy Sané von Manchester City; die österreichische „Kronen Zeitung“, die der FPÖ-Politiker H.C. Strache nicht bekam, weil ihm ein russischer Investor absprang; alle Gebiete, die die Vorfahren der Dänen, die Wikinger, entdeckt haben, inklusive Amerika – und natürlich weitere Inseln: Sizilien, wo eine Separatistenbewegung schon den Anschluss an die USA forderte, Atlantis – und Goose Island von Tchibo.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Benjamin Stahl
Donald Trump
Manchester City
Tchibo Holding AG
Unterm Strich
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!