FULDA

Bischöfe enttäuschen Basisgruppen

Genau 11 850 Unterschriften für die Erneuerung in der katholischen Kirche übergaben die Vertreter des Hammelburger Aktionskreises „Kirche in Bewegung“ (KiB) bei der Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) in Fulda.
Übergabe: Die Hammelburger (von links) Maria Heckmann, Marion Baron und Reinhard Beichel überreichten dem Sekretär der Bischofskonferenz, Pater Hans Langendörfer, die Unterschriften. Foto: Foto: Angelika Silberbach
Genau 11 850 Unterschriften für die Erneuerung in der katholischen Kirche übergaben die Vertreter des Hammelburger Aktionskreises „Kirche in Bewegung“ (KiB) bei der Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) in Fulda. Bundesweit hatte der Aktionskreis Unterstützer gesucht, um seinen Forderungen Nachdruck zu verleihen. Es geht um die Abschaffung des Pflichtzölibats, die Zulassung von Frauen zu kirchlichen Ämtern und einen besseren Umgang der Katholischen Kirche mit Wiederverheirateten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen