Geheim-Investor an Debakel mit Hotelturm schuld?

Würzburg - Eine unbekannte Investorengruppe soll schuld sein am gescheiterten Hotelturm-Verkauf. Das sagt Marcus Reitmaier, der bisher als Käufer auftrat.
So wird der Hotelturm in
So wird der Hotelturm in der Schweinfurter Straße nach dem geplatzten Verkauf wohl nach eine Weile zu sehen sein. Nur der Kran wird demnächst abgebaut. Foto: FOTO JÜRGEN HIRSCH
Eigentlich wollte die finanziell angeschlagene Euro-Gruppe, ein Verbund von Finanzberatungs-Firmen, den Rohbau im September an Reitmaier verkaufen. Dies scheiterte aber am fehlenden Geld und brachte die Gruppe, bei der 40 000 Anleger investiert haben sollen, in erhebliche Schieflage. Nun sucht man einen neuen Käufer für das 17-stöckige Hochhaus, um der Zwangsversteigerung zuvor zu kommen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen