PARIS (DPA/TITO)

Klimabericht: Düstere Aussichten für die Erde

Düstere Aussichten für das Weltklima: Ein Temperaturanstieg um bis zu 6,4 Grad und die Erhöhung des Meeresspiegels um mehr als einen halben Meter bis zum Ende des Jahrhunderts.
Das sind die alarmierenden Prognosen des vierten UN-Klimaberichts, der die Verantwortung des Menschen für die globale Erwärmung so deutlich herausstellt wie nie zuvor. Der Report des zwischenstaatlichen Ausschusses zum Klimawandel (IPCC) präsentiert sechs Szenarien für die Erderwärmung bis zum Jahr 2100. Im besten Fall ist demnach mit einer Temperaturerhöhung von 1,1 bis 2,9 Grad Celsius zu rechnen, im schlimmsten Fall mit 2,4 bis 6,4 Grad. Der Anstieg des Meeresspiegels beträgt im besten Szenario 18 bis 38 Zentimeter, im schlimmsten 26 bis 59 Zentimeter.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen