Verdachtsfall in Unterfranken

Stockholm / KARLSTADT (dpa/caro) In Unterfranken ist am Freitag der erste Verdachtsfall auf Schweinegrippe bekannt geworden.
Stockholm / KARLSTADT (dpa/caro) In Unterfranken ist am Freitag der erste Verdachtsfall auf Schweinegrippe bekannt geworden. Bei der Erkrankten, die wieder wohlauf ist, handelt es sich um eine 28-jährige Studentin aus dem Landkreis Main-Spessart, die kürzlich von einem Mexiko-Aufenthalt zurückgekommen war. Ein Mann im Kreis Ebersberg ist unterdessen bundesweit der erste Reisende, der sich in den USA mit der Schweinegrippe infiziert hat. Auch ihm gehe es gut, teilte das Landesamt für Gesundheits- und Lebensmittelsicherheit mit. Die Kontaktpersonen der Frau und des Mannes sind in häuslicher Isolation. Die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen