Melnyk wehrt sich gegen Vorwürfe - Berichte über Abberufung

Andrij Melnyk       -  Wechselt Andrij Melnyk ins Außenministerium nach Kiew?
Foto: Kay Nietfeld/dpa | Wechselt Andrij Melnyk ins Außenministerium nach Kiew?

Der ukrainische Botschafter Andrij Melnyk hat nach tagelangem Schweigen den Vorwurf zurückgewiesen, er habe mit seinen Äußerungen über den ukrainischen Nationalisten Stepan Bandera den Holocaust verharmlost. „Jeder, der mich kennt, weiß: immer habe ich den Holocaust auf das Schärfste verurteilt”, schrieb Melnyk auf Twitter. Die Vorwürfe gegen ihn seien „absurd”. Die „Bild” und die „Süddeutsche Zeitung” berichteten unter Berufung auf ukrainische Quellen, Melnyk solle abberufen werden und ins Außenministerium nach Kiew wechseln. Noch im Herbst könnte der 46-Jährige stellvertretender Außenminister werden, ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!