Georgien will EU-Aufnahme beantragen

Proteste in Georgien       -  Demonstranten in der georgischen Hauptstadt Tiflis solidarisieren sich mit der Ukraine.
Foto: Shakh Aivazov/AP/dpa | Demonstranten in der georgischen Hauptstadt Tiflis solidarisieren sich mit der Ukraine.

Georgien will bereits an diesem Donnerstag die Aufnahme in die EU beantragen.„Wir fordern die EU-Gremien auf, unseren Antrag einer Notfallprüfung zu unterziehen und Georgien den Status eines EU-Beitrittskandidaten zu gewähren”, sagte der Chef der Regierungspartei Georgischer Traum, Irakli Kobachidse, dem Online-Portal „civil.ge” zufolge. Dies sei eine politische Entscheidung der Partei „unter Berücksichtigung des allgemeinen politischen Kontexts und der neuen Realität”. Der Antrag werde im Namen der Regierung in Brüssel übergeben.Damit legt Kobachidse eine Kehrtwende hin.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!