Gericht beschließt Abgabe von Khashoggi-Verfahren an Riad

Jamal Khashoggi       -  Jamal Khashoggi während einer Pressekonferenz im Februar 2015.
Foto: Hasan Jamali/AP/dpa | Jamal Khashoggi während einer Pressekonferenz im Februar 2015.

Dreieinhalb Jahre nach dem Mord an dem saudischen Journalisten Jamal Khashoggi in der Türkei wird das Verfahren in Istanbul vorerst ausgesetzt. Ein Gericht in der Metropole entschied, den Mordprozess gegen 26 saudische Staatsbürger an Saudi-Arabien zu überstellen. Seine Entscheidung begründete das Gericht zunächst nicht näher. Gegen die Angeklagten war in Abwesenheit verhandelt worden. Menschenrechtler kritisierten, damit verstreiche die letzte Hoffnung auf Gerechtigkeit für den ermordeten Journalisten. Die türkische Verlobte Khashoggis, Hatice Cengiz, kündigte Berufung an und betonte, sie werde nicht ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!