Kreml an Biden: Truppenabzug aus Ukraine keine Option

Ukraine-Krieg - Russische Soldaten       -  Ein russischer Soldat feuert aus einer Kornet, einer tragbaren russischen Panzerabwehrlenkwaffe.
Foto: --/Russian Defense Ministry Press Service/AP/dpa | Ein russischer Soldat feuert aus einer Kornet, einer tragbaren russischen Panzerabwehrlenkwaffe.

Der Kreml hat auf Forderungen von US-Präsident Joe Biden nach einem Kriegsende in der Ukraine reagiert und einen Abzug der eigenen Truppen von dort ausgeschlossen. „Die militärische Spezialoperation geht selbstverständlich weiter”, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow der russischen Nachrichtenagentur Interfax zufolge. „Aber zugleich war, ist und bleibt Präsident (Wladimir) Putin offen für Kontakte, für Verhandlungen”, fügte Peskow hinzu.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!