Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Mögliche Kriegsverbrechen       -  Die Ukraine spricht in mehr als 15.000 Fällen von Kriegsverbrechen.
Foto: Carol Guzy/ZUMA Press Wire/dpa | Die Ukraine spricht in mehr als 15.000 Fällen von Kriegsverbrechen.

Im Osten der Ukraine rücken russische Truppen in der strategisch wichtigen Stadt Sjewjerodonezk im Gebiet Luhansk vor. Nach ukrainischen Angaben haben sie die Hälfte der Stadt eingenommen. Nach fast 100 Tagen Krieg ermittelt die Ukraine inzwischen in mehr als 15.000 Fällen wegen Kriegsverbrechen. Die Europäische Union will die Sanktionen gegen Moskau nochmals verschärfen. Die Einfuhr von russischem Öl soll in weiten Teilen verboten werden, ein zusätzlicher Boykott von Gas ist aber nicht in Sicht. Weil Luhansk seit 2014 von prorussischen Separatisten kontrolliert wird, liegt das Verwaltungszentrum der ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!