Papst Franziskus weist Gerüchte über Rücktritt zurück

Papst Franziskus       -  Papst Franziskus bei seiner wöchentlichen Generalaudienz auf dem Petersplatz.
Foto: Evandro Inetti/ZUMA Press Wire/dpa/Archivbild | Papst Franziskus bei seiner wöchentlichen Generalaudienz auf dem Petersplatz.

Papst Franziskus hat Gerüchte über einen bevorstehenden Rücktritt im August zurückgewiesen. „Das kam mir nie in den Sinn”, sagte das katholische Kirchenoberhaupt in einem Interview der Nachrichtenagentur Reuters. Die Spekulationen waren aufgekommen, weil Franziskus für Ende August die Kardinäle aus allen Teilen der Welt - diese wählen im Konklave den Papst - nach Rom berufen hatte und zu dieser Zeit auch einen Besuch im italienischen L'Aquila plant, wo Papst Coelestin V. begraben liegt. Dieser war der erste Papst in der Geschichte, der zu Lebzeiten sein Amt niederlegte. Dass Papst Franziskus eines Tages ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!