Polen weist 45 Russen wegen Spionagevorwürfen aus

Ukraine-Konflikt - Proteste in Polen       -  Ein Mann schwenkt während einer Demonstration in Warschau die ukrainische und die polnische Flagge vor einem Gebäude, in dem russische Diplomaten untergebracht sind.
Foto: Czarek Sokolowski/AP/dpa | Ein Mann schwenkt während einer Demonstration in Warschau die ukrainische und die polnische Flagge vor einem Gebäude, in dem russische Diplomaten untergebracht sind.

Polens Regierung hat 45 Russen mit unterschiedlichem diplomatischen Status zu unerwünschten Personen erklärt.Polen habe in Abstimmung mit seinen Verbündeten beschlossen, das diplomatische Personal der russischen Botschaft in Polen erheblich zu reduzieren, teilte der Sprecher des Außenministeriums, Lukasz Jasina, nach Angaben der Nachrichtenagentur PAP in Warschau mit. Die Russen müssen Polen demnach bis auf eine Ausnahme innerhalb von fünf Tagen verlassen. Einer muss sogar binnen 48 Stunden ausreisen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!