Protest im russischen TV: Journalistin nun für „Welt” tätig

Marina Owsjannikowa       -  Marina Owsjannikowa hat in Russland im Fernsehen gegen den Krieg protestiert.
Foto: --/Twitter/dpa | Marina Owsjannikowa hat in Russland im Fernsehen gegen den Krieg protestiert.

Mit einem Protestplakat im russischen Fernsehen gegen den Krieg in der Ukraine ist sie weltberühmt geworden. Künftig arbeitet die Journalistin Marina Owsjannikowa als freischaffende Korrespondentin für die Medienmarke „Welt”, wie der Medienkonzern Axel Springer am Montag mitteilte. Die 43-Jährige werde unter anderem aus der Ukraine und Russland berichten und sowohl für die Zeitung „Welt” schreiben als auch regelmäßig im gleichnamigen TV-Sender zugeschaltet sein. Im März hatte die Redakteurin des Ersten Kanals des russischen Staatsfernsehens in den ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!