Russische Journalistin nach Protest: Es ist Putins Krieg

Marina Owssjannikowa in Russlands Staats-TV       -  Marina Owssjannikowa protestiert in der abendlichen Hauptnachrichtensendung des russischen Staatsfernsehens gegen den Ukraine-Krieg.
Foto: ---/Social Media/dpa | Marina Owssjannikowa protestiert in der abendlichen Hauptnachrichtensendung des russischen Staatsfernsehens gegen den Ukraine-Krieg.

Die russische TV-Journalistin, die während der Nachrichten im Staatsfernsehen mit einem Plakat gegen Russlands Krieg in der Ukraine protestiert hat, hat ihre Landsleute zu kritischem Denken aufgerufen. Marina Owssjannikowa zeigte sich am Sonntag bei einem Interview per Videoschalte mit dem US-Sender ABC zugleich überzeugt davon, dass eine Mehrheit der Russen gegen den von Kremlchef Wladimir Putin angeordneten Angriffskrieg sei. „Die Menschen in Russland sind wirklich gegen den Krieg.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!