Scholz in London: Einigkeit mit Johnson zur Ukraine

Kanzler Scholz in London       -  Bundeskanzler Olaf Scholz und Boris Johnson, Premierminister von Großbritannien, in dessen Amtssitz, Downing Street NO.10.
Foto: Michael Kappeler/dpa | Bundeskanzler Olaf Scholz und Boris Johnson, Premierminister von Großbritannien, in dessen Amtssitz, Downing Street NO.10.

Viel Lächeln und gegenseitiges Schulterklopfen: Beim Antrittsbesuch des Bundeskanzlers in der Londoner Downing Street am Freitag haben Olaf Scholz und der britische Premier Boris Johnson einen Schulterschluss gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin demonstriert. Angesichts des russischen Angriffskriegs in der Ukraine waren beide Seiten sichtlich bemüht, die Brexit-Querelen hinter sich zu lassen und ein starkes Signal der Einigkeit nach Moskau zu senden. Trotzdem dürfte der Auftritt aus ukrainischer Sicht enttäuschend gewesen sein. Zwei unterschiedliche Politiker-Typen Wie unterschiedlich die ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!