Thousand Oaks

13 Tote nach Schüssen in kalifornischer Bar

Sie wollten nur feiern und tanzen. Doch plötzlich schießt ein Mann in einer Bar in Kalifornien auf College-Studenten. Es gibt viele Tote. Augenzeuge schildern dramatische Szenen.
Augenzeuginnen
Geschockt: Zwei Augenzeuginnen umarmen sich vor der Bar in Thousand Oaks. Foto: Zhao Hanrong/XinHua Ringo Chiu
Country-Musik, Bier und Tanz mit Hunderten Menschen - es soll ein fröhlicher Abend für College-Studenten im „Borderline Bar & Grill” im Nordwesten von Los Angeles werden. Doch dann peitschen plötzlich Schüsse, und es entfaltet sich ein Horror-Szenario, das für Amerikaner auf grausame Art und Weise inzwischen fast Alltag geworden ist: Ein Mann schießt auf Gäste in der Tanzbar - am Ende sind 13 Menschen tot, darunter auch der Schütze. Beim Täter handelt es sich laut Polizei um den 28 Jahre alten Ian David Long. Der frühere Marinesoldat wurde unter den Toten in der Bar gefunden. Die Polizei gehe ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen