20 Tote bei Anschlag mit Autobombe in Kairo

Explosion in Kairo       -  Feuerwehrmänner beim Einsatz nahe des Krebsforschungsinstituts in Kairo.
Foto: Oliver Weiken | Feuerwehrmänner beim Einsatz nahe des Krebsforschungsinstituts in Kairo.

Bei einem schweren Terroranschlag im Stadtzentrum von Kairo hat ein Attentäter mit einer Autobombe mindestens 20 Menschen getötet und 47 weitere verletzt. Sein mit Sprengstoff geladenes Fahrzeug prallte dem Innenministerium zufolge mit drei Fahrzeugen zusammen und explodierte daraufhin. Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi sprach auf Twitter von einem „feigen Terrorakt”. Nach vorläufigen Ermittlungen machte die Regierung die islamistische Terrorgruppe Hasm für den Anschlag verantwortlich. Der Täter war in der Nacht zum Montag als Geisterfahrer auf der Schnellstraße Corniche unterwegs, die am ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung