Berlin

Berufswahl von Jungen und Mädchen ändert sich langsam

Mädchen werden Verkäuferin und Jungen Kfz-Mechaniker - jahrzehntelang waren die Rollen bei der Berufswahl ziemlich klar verteilt. Das scheint sich zu ändern - allerdings langsam.
Berufswahl
Eine Auszubildende misst ein Werkstück mit einer Schieblehre aus. Immer mehr Mädchen streben in bestimmte bei Jungs beliebte Ausbilungsberufe und umgekehrt. Foto: Felix Kästle
Immer mehr Mädchen streben bestimmte bei Jungs beliebte Ausbildungsberufe an - und umgekehrt. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat eine Auswertung der abgeschlossenen Ausbildungsverträge beider Geschlechter für die Jahre 2016 bis 2018 vorgelegt. Die Statistik deutet daraufhin, dass sich die klassische Rollenverteilung bei der Wahl des Ausbildungsberufs zu ändern beginnt - allerdings eher langsam. Die Zeitungen der Funke-Mediengruppe hatten zuerst darüber berichtet. So wollen Mädchen zum Beispiel immer öfter Fachinformatikerin werden. Zwischen 2016 und 2018 ist der Beruf in der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen