REGENSBURG

Deutscher Kardinal vergleicht Schwulen-Aktivisten mit Nazis

Bereits mehrfach hat sich Kardinal Gerhard Ludwig Müller negativ über homosexuelle Menschen geäußert. Nun sorgt er mit einer besonders extremen Aussage für Aufsehen.
Kardinal Gerhard Ludwig Müller
Kardinal Gerhard Ludwig Müller zweifelte in einem Interview die Existenz von Homophobie an. Foto: Andreas Arnold (dpa)
Für die katholische Kirche ist Homosexualität nach wie vor ein schwieriges Thema. Zwar bewegt sich Papst Franziskus stetig auf gleichgeschlechtlich liebende Menschen zu - erst kürzlich soll er zu einem schwulen Mann gesagt haben, dass Gott in so gemacht habe und ihn liebe, wie er sei. Eine offizielle Bestätigung des Vatikans dafür gibt es aber nicht. Außerdem spricht sich das Oberhaupt der katholischen Kirche weiterhin gegen die Ehe für alle aus, die katholische Kirche lehnt Homosexualität ab. Negative Schlagzeilen dazu macht der deutsche Kardinal Gerhard Ludwig Müller, früherer Bischof von Regensburg und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen