Washington

Ex-Botschafterin in Ukraine: Vorwürfe gegen Trump-Regierung

Die US-Demokraten sammeln Material für ein Amtsentebungsverfahren gegen Donald Trump. Nun wurde die Ex-Botschafterin der USA in der Ukraine befragt. Ihre Aussage dürfte dem US-Präsidenten nicht gefallen.
Marie Yovanovitch
Marie Yovanovitch, ehemalige US-Botschafterin in der Ukraine, bei ihrer Ankunft am Kapitol. Foto: J. Scott Applewhite/AP/dpa
Die ehemalige US-Botschafterin in der Ukraine, Marie Yovanovitch, hat im Rahmen der Untersuchungen für ein mögliches Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump schwere Vorwürfe gegen dessen Regierung erhoben. Sie sei im Mai wegen „unbegründeter und falscher Behauptungen von Menschen mit klar fragwürdigen Motiven” als Botschafterin abgezogen worden, erklärte sie am Freitag (Ortszeit) im US-Kongress. Trump bezeichnete die Ukraine-Affäre am Samstag auf Twitter als „einseitige Hexenjagd”, die in den USA im Gange sei. Die US-Demokraten im Repräsentantenhaus führen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen