Washington

FBI untersuchte mögliche geheime Arbeit Trumps für Russland

Trumps Rauswurf von FBI-Chef James Comey war ein Paukenschlag. Bei der Bundespolizei soll die Sorge über das Verhalten Trumps so groß gewesen sein, dass sie eine Untersuchung gegen den Präsidenten begann. Der reagiert äußerst wütend.
Donald Trump
US-Präsident Donald Trump am Freitag während einer Diskussionsrunde im Weißen Haus. Foto: Jacquelyn Martin/AP
Die US-Bundespolizei FBI soll nach der Entlassung ihres Chefs James Comey laut einem Medienbericht untersucht haben, ob Präsident Donald Trump im Auftrag Russlands gehandelt hat. Die „New York Times” schrieb am Wochenende, dabei sei es um die Frage gegangen, ob Trump wissentlich oder unwissentlich für Russland und gegen US-Interessen gearbeitet habe. Die Zeitung berief sich dabei auf frühere Mitarbeiter der Bundespolizei sowie namentlich nicht genannte Personen, die mit den Ermittlungen vertraut seien. Trump reagierte wütend auf die Nachricht. Trump hatte Comey im Mai 2017 gefeuert. Er gab für den ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen