Schwäbisch Gmünd/Schorndorf

Fast nackt, als Einhorn verkleidet

Eine Gartenschau, ein Einhorn, ein Bodypainting: Mit ziemlich wenig Kleidung hat eine Stadträtin aus Schwäbisch Gmünd für ziemlich viel Aufsehen gesorgt. Baden-Württembergs Ministerpräsident findet die ganze Aufregung „ziemlich überspannt”.
Eröffnung Remstal Gartenschau
Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, steht neben der als Einhorn maskierten Cynthia Schneider (Die Linke). Foto: Fabian Sommer
So gut wie nackt und als Einhorn verkleidet hat eine Lokalpolitikerin auf einer Gartenschau in Baden-Württemberg Wirbel ausgelöst. Eigentlich ging es nur darum, Maskottchen auf die Bühne zu schicken. Linken-Stadträtin Cynthia Schneider hatte mit pastelliger Körperfarbe, Einhornkappe und einem schmalen Slip verhüllt an das Stadtwappen von Schwäbisch Gmünd erinnert. Bei der Eröffnung der Gartenschau für Schorndorf, Schwäbisch Gmünd und benachbarte Orte gab es daraufhin erst mächtig Rummel - und danach mächtig Stunk. Denn die Mittdreißigerin hatte bei der Aktion eigentlich anonym bleiben wollen. „Der OB ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen