Paris

„Gelbwesten” stürzen Frankreich in Vertrauenskrise

Mit einem milliardenschweren Sozialpaket wollte Macron die „Gelbwesten” beruhigen - doch es geht nicht wirklich bergauf für den Präsidenten. Die Umfragewerte sind im freien Fall, gewalttätige Proteste reißen nicht ab. Gibt es einen Ausweg aus der Krise?
„Gelbwesten”-Proteste in Paris
Die „Gelbwesten”-Krise ist für Macron die bisher größte Herausforderung in seiner Amtszeit. Foto: Michel Euler/AP
Die Franzosen bauen inmitten der „Gelbwesten”-Krise einer Umfrage zufolge immer weniger auf ihren Präsidenten Emmanuel Macron und die Politik. Befragt nach dem Vertrauen in den aktuellen Präsidenten, landet Macron nur bei einem Wert von 23 Prozent, wie eine am Freitag veröffentlichte Umfrage der Meinungsforschungsinstitute Cevipof und Opinionway ergab. Damit hat der einstige politische Senkrechtstarter innerhalb eines Jahre 13 Prozentpunkte verloren. Auch das Vertrauen in die Regierung, die Nationalversammlung oder das Präsidentenamt schwindet auf die niedrigsten Werte seit Beginn der Erhebung vor ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen