Köthen

Hunderte Menschen bei Kundgebungen in Köthen und Halle

Was ist genau geschehen bei dem nächtlichen Streit auf dem Spielplatz in Köthen? Während die Ermittler dies zu klären versuchen, gibt es weitere Demos in der Stadt - und auch in Halle.
Kerze
Ein Teilnehmer einer Kundgebung für den verstorbenen 22-Jährigen legt auf einem Spielplatz in Köthen eine Kerze ab. Foto: Ralf Hirschberger
Nach dem Streit zwischen zwei Männergruppen und dem Tod eines Deutschen im sachsen-anhaltischen Köthen gehen die Ermittlungen zu den Hintergründen weiter. Am Montagabend hatten sich an einem weiteren sogenannten Trauermarsch nach Polizeiangaben bis zu 550 Menschen beteiligt. Diesen hatte der AfD-Abgeordnete Hannes Loth unter dem Titel „Wir trauern” angemeldet. Die mit einem Großaufgebot angerückte Polizei sprach nach ersten Erkenntnissen von einem eher friedlichem Verlauf, während es bei einer Montagsdemo in Halle zu hässlichen Szenen kam. Wie schon am Vortag kreiste über Köthen, einer Stadt mit ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen