Barcelona

Katalonien: Nach Massenprotest „heißer Herbst” erwartet

Katalonien kommt nicht zur Ruhe. Erneut gehen Hunderttausende Separatisten auf die Straße, um eine Trennung von Spanien zu fordern. Der katalanische Regionalpräsident gießt derweil Öl ins Feuer.
„Independència”
Demonstranten fordern bei der riesigen Kundgebung in Barcelona die Unabhängigkeit der Region. Foto: Emilio Morenatti/AP
Knapp ein Jahr nach dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum vom 1. Oktober 2017 sind in Barcelona Hunderttausende für eine Abtrennung von Spanien auf die Straße gegangen. Sie forderten auch die Freilassung der in Untersuchungshaft sitzenden Politiker und Aktivisten der Unabhängigkeitsbewegung. Die Massenkundgebung setzte der Entspannung, die zuletzt im Katalonien-Konflikt zu beobachten war, vorerst ein Ende. Mehrere Medien, darunter die renommierte Zeitung „El País”, warnen vor einem „heißen Herbst”, der der seit Juni amtierenden sozialistischen Zentralregierung schwer zu schaffen ...