Bad Soden am Taunus

Mann bekennt nach Festnahme Tötung von Nachbar

Blaulicht       -  Ein Toter und ein Schwerverletzter - die Polizei hat in Bad Soden am Taunus gleich zwei Schwerverbrechen aufgedeckt. Symbolbild: Jens Büttner
Ein Toter und ein Schwerverletzter - die Polizei hat in Bad Soden am Taunus gleich zwei Schwerverbrechen aufgedeckt. Symbolbild: Jens Büttner Foto: Jens Büttner

Ein 25-Jähriger soll in Bad Soden am Taunus (Hessen) seinen Nachbarn getötet haben.

Die Beamten hatten den Mann festgenommen, nachdem er in der Nacht zum Samstag einen 63-jährigen Busfahrer mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt hatte, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Nach der Festnahme habe der 25-Jährige den Beamten dann überraschend gesagt, dass er vor der Messerattacke seinen Nachbarn getötet habe. In der Wohnung fanden die Polizisten dem Sprecher zufolge die Leiche. Wie und mit welchem Motiv der Mann die Tat ausgeführt haben soll, blieb zunächst unklar. Der 25-Jährige sollte nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Frankfurt noch am Samstag vor den Haftrichter kommen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • dpa
  • Beamte
  • Messer-Attentate
  • Polizei
  • Polizeisprecher
  • Polizistinnen und Polizisten
  • Staatsanwaltschaft
  • Tötung
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!