Berlin

Pentagon: US-Truppen durch türkische Artillerie beschossen

Die USA verschärfen ihre Drohungen an die Adresse der Türkei und fordern ein Ende der Offensive des Nato-Partners in Syrien. Mitten in diesen Konflikt platzt ein brisanter Vorfall.
Protest in Berlin
Ein Demonstrant hält bei einer Demonstration gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien am Pariser Platz in Berlin ein Protestplakat. Foto: Paul Zinken/dpa
Angesichts des Einmarschs der Türkei in Nordsyrien hat Bundesaußenminister Heiko Maas Einschränkungen für die Genehmigung von Rüstungsexporten an den Nato-Partner angekündigt. „Vor dem Hintergrund der türkischen Militäroffensive in Nordost-Syrien wird die Bundesregierung keine neuen Genehmigungen für alle Rüstungsgüter, die durch die Türkei in Syrien eingesetzt werden könnten, erteilen”, sagte der SPD-Politiker der „Bild am Sonntag”. Laut Maas habe die Bundesregierung bereits seit 2016 eine sehr restriktive Linie für Rüstungsexporte nach Ankara umgesetzt, so die Zeitung. Am Samstag ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen