Würzburg

Regierung in der Kritik: "Pflegeeltern werden ausgegrenzt"

An über 250.000 Kinder wurde das bayerische Familiengeld schon ausgezahlt – Eltern von Pflegekindern aber gehen leer aus. Jetzt wächst der Druck auf die Staatsregierung.
Die Diskussionen um das neue Familiengeld ebben nicht ab. In einer aktuellen Pressemitteilung kritisieren die Grünen, dass einige Hundert Pflegeeltern in Bayern kein Familiengeld bekommen. Auch diese Redaktion machte deren Frust bereits im November zum Thema. Nun fordert die Landtagsfraktion ein sofortiges "Ende der Ungleichbehandlung". Peter Able, Vorsitzender des Landesverbandes der Pflege- und Adoptivfamilien, ärgert sich, dass Pflegeeltern wieder hinten runter fallen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen