Sanna Marin: Weiblich, jung, selbstbewusst

Finnland hat die jüngste Ministerpräsidentin der Welt. Sanna Marin legte eine steile Karriere hin, auch ihre Biografie ist außergewöhnlich .
Sanna Marin ist 34 Jahre alt und die jüngste Ministerpräsidentin der Welt. Foto: Zheng Huansong, dpa

Es ist ein Rekord, mit relativ kurzem Haltbarkeitsdatum. Doch weil die Politik – und die Medien sowieso – Superlative liebt, bekommt Sanna Marin eine ganz besondere Auszeichnung angeheftet: Die 34-Jährige wurde gestern zur finnischen Ministerpräsidentin ernannt und ist damit jüngste Regierungschefin der Welt.

Jedenfalls so lange, bis der Österreicher Sebastian Kurz (33), derzeit noch ein Kanzler in Wartestellung, einen Koalitionspartner gefunden hat. Sie selbst wird´s verschmerzen: „Ich habe ehrlich gesagt nie über mein Alter oder mein Geschlecht nachgedacht“, sagte sie fast schon ärgerlich zu einem älteren männlichen Journalisten. Es gehe ihr nur um Sachfragen. Marin steht politisch, genauso wie ihr Mentor und Vorgänger im Ministerpräsidentenamt Antti Rinne, weit links. Die finnische Presse charakterisiert die Sozialdemokratin als „klug“, „besonnen“ und „sie lerne schnell“. Gegner beschimpfen sie als „grünen und linksorientierten Freak“. Dabei wird sich inhaltlich in Finnlands Politik wohl wenig ändern: Marin hat angekündigt, das Regierungsprogramm der Sozialdemokraten fortzusetzen.

Schon früh in die Politik gekommen

Als stellvertretende Parteichefin hatte Marin zu Jahresbeginn den eher blassen Rinne vertreten, als dieser ausgerechnet im Wahlkampf vor der Parlamentswahl größere gesundheitliche Probleme hatte. Marin machte sich in der Zeit mit ihrem sicheren und überzeugenden Auftreten einen Namen. Die Sozialdemokraten wurden bei der Finnen-Wahl im April schließlich stärkste Kraft - und Rinne Regierungschef. Vor einer Woche reichte er seinen Rücktritt ein und machte damit Platz für seine junge Nachfolgerin. In die Politik kam die Mutter einer kleinen Tochter früh, bereits in den frühen Zwanzigern wurde sie in den Stadtrat gewählt und zur Vorsitzenden ernannt. Besonders wichtig sind ihr nach eigenen Angaben neben der Geschlechtergleichheit und weltweiten Solidarität vor allem Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen. In ihrem Kabinett sitzen überwiegend Frauen auf den wichtigen Positionen. Vier von ihnen sind jünger als 35.

Ein ungewöhnlicher Lebensweg

Marins Lebensweg ist aber nicht nur im Beruflichen, sondern auch im Privaten ungewöhnlich. Sie wurde am 16. November 1985 in Helsinki geboren und wuchs in der Kleinstadt Pirkkala bei Tampere auf. Ihre Mutter war alleinerziehend und ging später eine Beziehung mit einer anderen Frau ein – Sanna Marin sprach öffentlich über die damit verbundenen Stigmatisierungen. Ihre Freizeit verbringt die Sozialdemokratin nach Angaben finnischer Medien gerne mit Familie und Freunden und vorzugsweise in der Natur. Musikalisch mag sie laut der Lokalzeitung Tamperelainen besonders die US-Band Rage Against the Machine. (Mit Infos von DPA)

Schlagworte

  • Alleinerziehende Mütter
  • Deutsche Presseagentur
  • Familien
  • Kleinstädte
  • Medien und Internet
  • Ministerpräsidenten
  • Mütter
  • Presse
  • Probleme und Krisen
  • Sebastian Kurz
  • Sozialdemokraten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!