BERLIN

Sozialwohnungen? Fehlanzeige!

Bundesweit entstanden 2018 nur 27.000 neue Sozialwohnungen. Auch wenn 6000 davon in Bayern sind – es reicht nicht. Und auf dem Wohnungsmarkt steigen die Mieten.
Unterschriften für Enteignung von Wohnungsunternehmen
77 000 Unterschriften kamen in Berlin zusammen für die Enteignung von Immobilienkonzernen. Foto: Foto: Gregor Fischer, dpa
Das Welt-Finanzzentrum New York ist sozialistischer Experimente unverdächtig. Doch für die Metropole am Hudson River und den gleichnamigen Bundesstaat gilt eine verschärfte Mietpreisbremse. Von den 8,5 Millionen Einwohnern der Stadt können rund 2,4 Millionen darauf setzen, dass die Jahresmiete höchstens um 1,5 Prozent steigt: Sie leben in Wohnungen, für die ein Preisschutz greift. In Deutschland will die rot-rot-grüne Stadtregierung Berlins gegen die Explosion der Mieten vorgehen: Für fünf Jahre sollen sie nicht steigen dürfen. Die Ratingagentur Moody?s warnt vor diesem Schritt. Es sei dann davon ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen